Biomimetische Mineralisation für die Technik (BIOMINT)

BIOMINT ist ein vom Bundesministerium für Bildung und Forschung im Rahmen des Programms „ForMaT“ der Innovationsinitiative „Unternehmen Region“ gefördertes Forschungs- und Gründungsprojekt an der Technischen Universität Dresden.

Im Zentrum des Vorhabens steht die Nutzung der besonderen Eigenschaften pyroelektrischer kristalliner Materialien in Verbindung mit biotechnologischen und physiko-chemischen Prozessen. Mit diesem neuartigen technologischen Ansatz sind vielversprechende Anwendungen im Bereich der Bioverfahrenstechnik, der Umwelttechnologie und der Lebenswissenschaften verknüpft.


Die Ziele

Ziel des Vorhabens ist es, eine neue Technologieplattform zur Nutzung pyroelektrischer Materialien in der Bioverfahrenstechnik, der Umwelttechnologie und den Lebenswissenschaften zu schaffen. Die Wirksamkeit der hohen elektrischen Felder um Pyroelektrika für ausgewählte Prozesse ist durch neuere Arbeiten aus den Forschungsbereichen des Konzeptteams belegt.


Die thematischen Schwerpunkte

Das Innovationslabor wird aus drei Arbeitsbereichen bestehen, in denen im Einzelnen folgende Teilprojekte bearbeitet werden:


Beteiligte Gruppen

Am Vorhaben sind folgende Institute der TU Dresden beteiligt:


Ansprechpartner des Projektes BIOMINT


Projektleiter ist Prof. Dr. Dirk C. Meyer, dem als wirtschaftswissenschaftlicher Projektbetreuer Dipl.-Wirtsch.-Ing. Robert Schmid zur Seite steht.

Name:Prof. Dr. Dirk C. Meyer
E-Mail:dirk-carl.meyer [at] physik.tu-freiberg.de
Telefon:03731/39-2860
Fax:03731/39-4314
Anschrift:Technische Universität Bergakademie Freiberg, Institut für Experimentelle Physik
Büro:Leipziger Straße 23
Ort:09596 Freiberg
Name:Dipl.-Wirtsch.-Ing. Robert Schmid
E-Mail:robert.schmid [at] physik.tu-dresden.de
Telefon:0351/463-34749
Fax:0351/463-37048
Anschrift:Technische Universität Dresden, Institut für Strukturphysik
Büro:Zellescher Weg 16, PHY C112
Ort:01069 Dresden

top
powered by Webdesign Dresden 2008-2016